Hinweis

Sie verwenden einen veralteten Browser, bestimmte Objekte können falsch oder gar nicht angezeigt werden.

Verschiedene aktuelle Browser:

News News News

Aktuelles Rund um Hahn
zurück

Frisches Brot zu jeder Zeit

Sonntag, 03.04.2024 • Aktuelles

Kundinnen und Kunden der Bäckerei Hahn können künftig auch außerhalb von Ladenöffnungszeiten tagesfrische Brot- und Backwaren beziehen. Mit Verkaufsautomaten sollen sowohl der Service als auch ein nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln gefördert werden.

Am heutigen Mittwoch, dem 3. April 2024, wurde der zweite Verkaufsautomat der Bäckerei Hahn am Stadtplatz in Geiselhöring eingeweiht. Erster Kunde war der erste Bürgermeister Herbert Lichtinger, der sich vom Verkaufsautomaten mit dem Namen Nachhaltigkeitskiste überzeugt zeigt: „Der Verkaufsautomat wird unsere Nahversorgung vor Ort nachhaltig verbessern. Ich bin stolz auf die Innovationskraft unserer Geiselhöringer Bäckerei.“

Innovativ sind die Verkaufsautomaten allemal. Denn auch wenn man des Öfteren einen Automaten einer Metzgerei oder von regionalen Nahversorgern sieht, ein reines Bäcker-Angebot gibt es derzeit noch nicht. Zumindest nicht in Niederbayern und der Oberpfalz, dem Verkaufsgebiet der Bäckerei Hahn. „Die aktive und nachhaltige Nutzung unserer Produkte ist uns ein großes Anliegen,“ so Rudolf Hahn, Geschäftsführer in 4. Generation. Entsprechend arbeitet die Bäckerei stetig an neuen Konzepten und Ideen, ihre Produkte möglichst effizient nutzen zu können. Die Verkaufsautomaten passen da gut ins Konzept. „Unsere Kundinnen und Kunden haben dadurch die Möglichkeit, unsere frischen Brot- und Backwaren zu jeder Tages- und Nachtzeit und noch dazu zu einem um bis zu 30 Prozent rabattierten Preis zu beziehen. So können wir zum einen unsere Retoure-Ware reduzieren und zum anderen profitieren unsere Kundinnen und Kunden von mehr Servicequalität“, erläutert Maximilian Hahn, Geschäftsführer in 5. Generation, die Vorteile des Automatensystems.

Die erste Nachhaltigkeitskiste wurde Anfang Februar in Salching aufgestellt. Nachdem der Umgang mit dem Automaten erprobt wurde, folgte nun vor dem Fachgeschäft am Geiselhöringer Stadtplatz der zweite Verkaufsautomat. Ein dritter soll zeitnah in Regensburg folgen.

Aktiv für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln

Die Bäckerei hat bereits mehrere Schritte unternommen, um der Lebensmittelverschwendung aktiv zu begegnen. So unterhält der Familienbetrieb aktuell Kooperationen mit drei Organisationen, die die Retoure-Ware, also die Produkte, die täglich aus den über 60 Fachgeschäften wieder an die Backstube nach Geiselhöring zurückgeschickt werden, verteilen. Zwei Mal in der Woche holen jeweils „Die Tafel“ und drei Mal pro Woche Lebensmittelretter der Organisation Foodsharing Brot- und Backwaren zur Weiterverteilung ab. Alle 14 Tage verteilt zusätzlich der Verein „Rengschburger Herzen“ Lebensmittel an bedürftige Senioren.

Ein weiterer Teil der Retoure-Ware wird als Viehfutter für die Landwirtschaft verwertet und an einen zertifizierten Futtermittelbetrieb geliefert. Nicht mehr zum Verzehr geeignete Produkte werden in Biogasanlagen gegeben und somit als Energie zurückgewonnen. „Wir werfen nichts weg. Im Gegenteil, wir haben aktiv nach Wegen gesucht, um unsere nicht verkaufte Ware weiter nutzen zu können“, so Benedikt Hahn, ebenfalls Geschäftsführer in 5. Generation.

Mit den Verkaufsautomaten kommt nun ein weiterer elementarer Baustein hinzu. „Denn unser Handwerk bleibt auch nach Feierabend gut“, ist sich die Familie Hahn einig.